8 Tipps für eine gute Nachtruhe auf einem Boot

Editor
[email protected] GotoSailing.com
Matrosenzeug, Leben an Bord

"Werde ich nachts auf dem Boot schlafen können?" Das ist eine sehr häufige Frage von Segelanfängern. Vor allem von denjenigen, die sich nirgendwo anders als in ihren eigenen Betten wohl fühlen, auf einem Boot seekrank werden oder Schlafprobleme haben. Andererseits hört man immer öfter, dass es viele Menschen gibt, die zu Hause nicht gut schlafen können, auf einem Boot aber tief und fest schlafen und den Tag kraftvoll beginnen. Ja, es ist normal, dass man sich manchmal unbehaglich fühlen kann, wenn man auf einem Boot schläft, aber seien Sie aufgeschlossen; vielleicht bekommen auch Sie auf dem Boot den besten Schlaf Ihres Lebens.

8 Tipps für eine gute Nachtruhe auf einem Boot

Es ist möglich, dass die erste Nacht fern von zu Hause, sei es auf einem Boot oder in einem Hotel, vielleicht nicht die friedlichste Nacht für Sie ist. Das ist ganz normal, denn unsere Gehirne bleiben in Alarmbereitschaft und wollen sicherstellen, dass wir sicher sind. Vom zweiten Tag an gibt es für Sie keinen Grund mehr, nicht wie ein Baby zu schlafen. Vor allem, wenn Sie den Komfort und die Ruhe des Meeres spüren, Sauerstoff einatmen und Jod aus dem Meer riechen, werden Sie mit dem entspannenden Klang der Wellen und dem weißen Rauschen einer Brise ruhig schlafen.

1. Vergessen Sie nicht, Mückenschutzmittel mitzubringen

Auch wenn Sie mit der Freude und Müdigkeit des vergangenen Tages und der Aufregung über die Begegnung mit dem Meer für den nächsten Tag einschlafen, ist eine einzige Mücke mehr als genug, um Ihnen die Nacht zu verderben.

2. Lose Gegenstände befestigen

Ein leichtes Rollen des Bootes aufgrund von Wellen kann dazu führen, dass lose Gegenstände sich bewegen und Lärm verursachen. Achten Sie darauf, Gegenstände wie Wasserflasche, Sonnencreme, Schmuck oder Stift in eine sichere Ablage oder eine Tasche zu legen, damit Sie gut schlafen können.

3. Besorgen Sie sich einen Ohrstöpsel

Wir empfehlen das allen, die keine Geräusche im Schlaf ertragen können. Unserer Meinung nach ist das Rauschen des Meeres eine perfekte Melodie, um wie ein Baby zu schlafen, aber wenn Sie empfindlich auf Geräusche reagieren, wird ein Ohrstöpsel für ein gutes Ergebnis sorgen.

4. Lernen Sie Ihr Boot kennen

Von Vorteil ist zu planen, wie Sie in der ersten Nacht auf das zugreifen können, was Sie möglicherweise benötigen. Die Klärung von Details – wie z.B. die Lage des Badezimmers, wie genau die Toilette funktioniert oder wo Sie Trinkwasser lagern ist hilfreich, um zu verhindern, dass kleine Unterbrechungen Ihres Schlafs zu einer größeren Aktion werden.

5. Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum

Sie sind im Urlaub und Spaß zu haben ist Ihr gutes Recht. Aber wenn Sie nur mässig Alkohol zu sich nehmen, versichern wir Ihnen, dass Sie wirklich besser schlafen werden. Wenn Sie zu viel trinken, auch wenn Sie leicht einschlafen, werden Sie, wenn die Wirkung des Alkohols nachlässt, mitten in der Nacht aufwachen und nicht mehr so leicht einschlafen können.

6. Vergessen Sie nicht, warme Kleidung mitzubringen

Speziell im Mittelmeer und in der Karibik bestehen gute Chancen, an einem schönen und warmen Sommertag segeln zu können. Nachts jedoch neigt unsere Körpertemperatur dazu, abzunehmen, was dazu führen kann, dass Sie sich kalt fühlen. Gerade wenn Sie vorhaben, die Nacht an Deck zu verbringen um die Sterne zu beobachten, vergessen Sie nicht, Kleidung mitzubringen, die Sie warm hält.

7. Behalten Sie Ihre Routine

Wenn Sie um Ihren Schlaf besorgt sind, kann es nützlich sein, Ihrer Routine vor dem Schlafengehen beizubehalten. Putzen Sie Ihre Zähne, waschen Sie Ihr Gesicht, trinken Sie eine Tasse Kräutertee... Ihre Routine vor dem Schlafengehen beruhigt Ihren Körper und Ihren Geist und bereitet Sie auf einen erholsamen Schlaf vor.

8. Keine der oben genannten Maßnahmen hat funktioniert?

Machen Sie sich darüber keine Sorgen. Anstatt sich zu zwingen, in Ihrer Kabine zu schlafen, genießen Sie die Schönheit und Stille der Nacht und spüren Sie sie mit Sternschnuppen, Mondlicht und glitzerndem Meer die Faszination des Wassers. Auch ein kleines Nickerchen im Schatten an einem heißen Sommertag ist immer eine gute Idee...

Kategorien

Teilen Sie Ihre Geschichte!

Wenn Sie eine Geschichte, Einblicke, Ratschläge, Tipps oder Erfahrungen mit anderen Seglern teilen möchten, schreiben Sie diese bitte auf und senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Wir werden es auf unseren Seiten mit Ihrem Namen veröffentlichen!